Energiewende_Header

Schrauben Sie die Heizkosten zurück!

Es gibt viele Möglichkeiten, die Heizkosten dauerhaft zu senken: von intelligenten Heizsystemen über taktische Wartungs- und Servicekonzepte bis hin zu wesentlichen Maßnahmen, die die eigene Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern voranschreiten.

Mit der Unterstützung eines Heizungsprofis kann ich umweltbewusster heizen und vergeude keine Energie.

Unsere effektivsten Energiespartipps

Das effektive und langfristige Energiesparen beruht auf zwei Dingen: die Verwendung von moderner und aktueller Technik und die entsprechend regelmäßige Wartung. Dabei sollten untenstehende Punkte berücksichtigt werden:

  • Die Heizungspumpe mit Hilfe des „hydraulischen Abgleichs“ auf den optimalen Druck einstellen lassen.
  • Fortschrittliche Wohnraumlüftungssysteme betreiben und die Heizung in regelmäßigen Abständen lüften.
  • Durch eine Solarthermie-Anlage die Sonnenwärme einspeichern und zum Heizen verwenden.
  • Strom selbst produzieren und auch selbst nutzen.
  • Überschüssige Energie speichern statt verschwenden, zB mit einem Stromspeicher.
  • Durch das „Power-to-Heat“-System alle Bedürfnisse mit Solarstrom abdecken: Strombedarf, Heizung und Warmwasser.
  • Den Kundendienst nutzen und durch regelmäßige Wartung die maximale Leistung aufrechterhalten.

 

Hydraulischer Abgleich – Heizung sauber einstellen

 

Genaue Einstellung der Heizung

Auf den „hydraulischen Ausgleich“ kann man heutzutage eigentlich nicht mehr verzichten. Der Druck der Heizungspumpe wird in diesem Verfahren optimal eingestellt, um die Heizwassermenge pro Raum und damit die Wasserverteilung optimal einzustellen. Das spart bereits eine Menge Heizkosten ein!

 

Lueftung.jpg

 

Geschicktes Lüften senkt Heizkosten

Heizsysteme lassen sich mit modernen Wohnraumlüftungssystemen weiter optimieren. Sie verbessern nicht nur das allgemeine Raumklima, sondern senken die Heizlast um ca. 20 Prozent, indem sie bis zu 98 Prozent der nach außen abgegebenen Wärme zurückgewinnen.

 

Solarthermie.jpg

 

Warmes Wasser von Oben

Solarthermie beginnt auf dem Dach: die Wärme der Sonne wird dort gesammelt und anschließend gespeichert. Der Speicher verwendet die Wärme anschließend zum Heizen oder durch Frischwassertechnologie für die Warmwassererzeugung. Hohe Heizkosten ade!

 

web__Auto_Skizze.jpg

 

Eigene Stromproduktion macht flexibel

Es ist nicht verpflichtend, den eigens produzierten Strom ins Stromnetz einzuspeisen. Viel wirtschaftlicher ist es, ihn selbst zu gebrauchen. In kleinen Schritten können Module installiert werden, um letztendlich ganz unabhängig von der Energieversorgung zu werden.

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

 

Je größer desto besser

Der überschüssig produzierte Strom wird in einem Stromspeicher zwischengespeichert. So kann man z.B. auch an wolkigen oder regnerischen Tagen von dem zuvor generierten Strom aus der Photovoltaikanlage leben. Im Zusammenspiel mit einem Mini-Blockheizkraftwerk sind neuzeitige Stromspeicher besonders interessant.

 

Illustration_PV-Heizung.jpg

 

Aus Strom wird Wärme

Das „Power-to-Heat-System“ macht es möglich, den eigenen Solarstrom auch für Heizung und Warmwasserbereitung zu nutzen. Somit wird auch bei geringem Strombedarf der eigens mit Solarstrommodulen erzeugte Strom sinnvoll eingesetzt und für weitere Bedürfnisse verwendet.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung? Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 76 24) 50 50-0

Kontaktieren Sie uns

Thomas Issler - Issler GmbH

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Handwerker in Aktion

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg
Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungssysteme

 

Energieberatung
Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung