PV-Modul mit Himmel  und Sonne im Hintergrund

Aus überschüssiger Energie Wärme gewinnen: SolvisPV2Heat

Mit einer Photovoltaikanlage wird aus der Wärme der Sonne Strom produziert. Manchmal bleibt jedoch Strom übrig, da man selbst nicht allen verbrauchen kann. Um diese Energie nicht zu verschwenden, kann sie in Wärme umgewandelt und in das eigene Heizungssystem eingespeist werden. So wird die Sonnenenergie maximal effizient und sinnvoll genutzt.

Energiepreise steigen konstant – deshalb wird Unabhängigkeit in Sachen Energieversorgung immer wichtiger.

Klimapaket 2020: Austauschprämie für Heizungsanlagen

Seit Januar 2020 wird der Austausch von Heizungsanlagen mit Prämien von bis zu 45% gefördert. Energetische Sanierungen sind steuerlich absetzbar.

Heizungsförderung

Energie-Beratung

blue – Das Magazin für
Bad, Heizung und Umbau

Die 9. Auflage unseres Wohn-Magazins „blue“ ist erschienen. Auf mehr als 200 Seiten zeigt „blue“ die besten Konzepte nachhaltige Bad-Gestaltung, effiziente Heizungssysteme und ganzheitliche Wohnraumsanierung.

Magazin anfordern

Blue Magazin 2019

Den Verbrauch von Solarstrom optimieren

Die SolvisPV2Heat ist eine Hydraulikeinheit mit integrierter Regelung, welche den Strom der Photovoltaikanlage speichert. Mit Hilfe eines Moduls wird die SolvisPV2Heat an den Pufferspeicher mit Heizungswasser angeschlossen. Die Leistung der Anlage kann nicht nur gemessen, sondern auch direkt und damit losgelöst von Stromzähler oder Wechselrichter reguliert werden.

Ist einmal wenig Überschussenergie gegeben, so stellt der Energiemanager SolvisMax zusätzlich sicher, dass trotzdem ausreichend Wärme für den Eigenbedarf vorhanden ist.

SolvisPV2Heat

Wie die SolvisPV2Heat funktioniert

Als allererstes wird sichergestellt, dass der hausinterne Stromverbrauch abgedeckt ist. Erst danach wird der überschüssige Strom in Wärme verwandelt. Das effiziente System erkennt Schwankungen während der Stromerzeugung und –nutzung und nutzt sie direkt aus, sodass jeder noch so kleine Überschuss an Strom für Wärmeproduktion genutzt werden kann.

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat

Ihre Vorteile:

  • Anstatt den Strom kaum rentabel ins Stromnetz einzuspeisen, verwenden Sie den Stromüberschuss sinnvoll für den Eigenbedarf.
  • Das Umwandeln von Strom in Wärme reduziert Ihre Heizkosten.
  • Eine stufenlose Leistungs- und Drehzahlregelung garantiert eine bestmögliche Nutzung auch bei nur kleinem Stromüberschuss.
  • Mit einem Batteriespeichersystem kombinierbar
  • Mit einer thermischen Solaranlage kombinierbar
SolvisPV2Heat Leistungsdiagramm

Sie möchten Ihre Heizung modernisieren?
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 76 24) 50 50-0

Termin vereinbaren

Jan Burkart

 

Mann im Wohnzimmer mit Kamin liest eine Zeitung
goodluz 123rf

Schritt für Schritt

Machen Sie ihren alten Heizkessel in nur wenigen Schritten fit für die Zukunft!

6 Schritte

 

 

Solvismax und Solarkollektoren
Solvis

SolvisSolo

Dieser ausgezeichnete Solarspeicher verbindet den vorhandenen Heizkessel mit einer Solaranlage auf dem Dach.

Solarspeicher

 

 

PV-Modul mit Himmel  und Sonne im Hintergrund
fotolia, danielschoenen

Sonnenenergie nutzen

Eine Photovoltaik-Anlage wandelt Sonnenenergie direkt in elektrischen Strom um.

Photovoltaik

 

 

Grafische Hausabbildung mit dem Energiefluss der SolvisPV2Heat
Solvis GmbH

Strom als Wärme speichern

Überschüssigen Strom sinnvoll nutzen und in Wärme umwandeln. SolvisPV2Heat macht es möglich.

PV2heat

 

 

Wärme & Strom | Unabhänigkeit | Hand Symbole

Unabhängigkeit

Selbst erzeugten Strom zum Heizen nutzen und von Energieversorgern unabhängig werden.

Wärme & Strom erzeugen